Anwerbevideo für Flüchtlinge. Massenmigration ab 2015 schon vorher geplant?

asyl e1482598933546 - Anwerbevideo für Flüchtlinge. Massenmigration ab 2015 schon vorher geplant?

Zugegeben, es klingt wie eine krude Verschwörungstheorie. Aber wenn sie den Beitrag bis zu Ende gelesen haben, gelangen sie vielleicht zur Erkenntnis, daß an Verschwörungstheorien oft auch

Immigranten beim Grenzübergang photo
Photo by Metropolico.org cc - Anwerbevideo für Flüchtlinge. Massenmigration ab 2015 schon vorher geplant?

ein Funke Wahrheit vorhanden ist.

Im Sommer des Jahres 2015 kreierte Bundeskanzlerin Merkel ihren zu trauriger Berühmtheit gelangten Kurzsatz: „Wir schaffen das.“ Worauf sich viele hunderttausend Menschen auf den Weg in Richtung Europa machten, um im Asyl-Schlaraffenland Deutschland Asyl zu beantragen oder ihre neue Heimat zu finden. Das Ergebnis war eine überraschend grosse Flut von Asylbewerbern, deren Bewältigung für unsere Behörden eine beinahe unlösbare Aufgabe darstellt. So oder ähnlich stellen es jedenfalls die offiziellen Stellen dar. Aber war es tatsächlich so?

War es nicht etwa so, daß  eine von langer Hand geplante Massenmigration nach Europa nun in die Tat umgesetzt wurde?

Anfang des Jahres 2014 erhielt eine Filmproduktionsfirma, die MIRAMEDIA GmbH im Rahmen einer bundesweiten Ausschreibung den Auftrag, für das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (Bamf) einen Film über den Ablauf des deutschen Asylverfahrens zu produzieren. Produziert wurde er im November 2014, kofinanziert wurde er vom Europäischen Flüchtlingsfonds.   Dieser Film wurde in zehn verschiedenen Sprachen produziert: Deutsch, Englisch, Französisch, Russisch, Arabisch, Dari, Farsi, Paschtu, Serbisch, Albanisch. Quelle: MIRAMEDIA . Dieser Film fand natürlich seinen Weg über das Bamf, auf Youtube und von dort seinen Weg in die weite Welt.

Natürlich hatte dieses Video eine ähnliche Wirkung auf potentielle Flüchtlinge, wie ein saftiges Stück Fleisch auf einen hungrigen Löwen. Es war eine bedingungslose Einladung, „Komm und friss“. Wer jetzt das Video auf den Seiten des Bamf bewundern möchte, der wird enttäuscht. Denn es wurde von den Servern des Bundesamtes entfernt. Gott sei es aber gedankt, daß das Internet nie vergisst. Wir haben den Film auf unser Videoportal ohne Zensur geladen, da es in absehbarer Zeit auch auf Youtube wohl nicht mehr zu finden sein wird. Auf äußerst unrealistische Art wird hier dem geneigten Flüchtling die Einfachheit des Asylverfahrens vorgegaukelt. Dieses Video dürfen sie hier sehen:

Auf Arabisch sehen sie es hier: Youtube

Und nun fragen sie sich bitte jetzt! Sind das alles nur unglaubliche Zufälle, daß die Regierung Anwerbefilme für Migranten herstellen lässt und ein Jahr später sich der Flüchtlingsstrom in Bewegung setzt? Oder hat die Regierung die Sagenumwobene Glaskugel in ihrem Besitz und somit hellseherische Fähigkeiten? Oder wird der Plan der UN aus dem Jahr 2000, die Bevölkerung Europas nach und nach durch Migranten auszutauschen in die Tat umgesetzt? Diesbezüglich existiert ein UN Dokument mit dem Namen „Ohne Einwanderung wird die Bevölkerung in fast allen europäischen Ländern schrumpfen“.

Denken Sie darüber nach und bilden sich ihr eigenes Urteil.

Lutz Kirschner

Related posts

Teile hier deine Meinung zum Artikel mit