Wikileaks-Dokumente aus NSA-Ausschuss: Quelle im Bundestag vermutet | heise online

13971851166 446135e351 nsa e1482155885780 - Wikileaks-Dokumente aus NSA-Ausschuss: Quelle im Bundestag vermutet | heise online

Ups.., wie konnte das denn passieren? Sitzen die bösen Russen jetzt schon im Bundestag? Hier dürfte wohl die kleine Welt der Regierungspropaganda zusammenbrechen. Erst waren es russische Hacker, jetzt sind es russische Hacker und ein Informant aus den eigenen Reihen und als nächstes wird vielleicht propagiert das der russische Auslandsgeheimdienst, die Sluschba wneschnei raswedki (SWR) in den Bundestag Agenten als Abgeordnete eingeschleust haben soll. Warten wir also ab, welche Fake-News als nächstes aus Regierungskreisen verbreitet werden. (LK)

 

urn newsml dpa com 20090101 131001 99 06560 large 4 3 9563efc7cd8d9488 - Wikileaks-Dokumente aus NSA-Ausschuss: Quelle im Bundestag vermutet | heise online

Als die Enthüllungsplattform Wikileaks Tausende geheime Dokumente aus dem NSA-Untersuchungsausschuss veröffentlichte, dachten viele zunächst an Hacker, eventuell sogar aus Russland. Nun suchen die Behörden im Bundestag selbst nach der undichten Stelle.

Quelle: Wikileaks-Dokumente aus NSA-Ausschuss: Quelle im Bundestag vermutet | heise online

Related posts

Kommentar verfassen