Nach Terror in Stockholm, N24 übt sich bei Berichterstattung in Linkspopulismus und Propaganda gegen AfD

stockholmafd 1 e1491586931488 - Nach Terror in Stockholm, N24 übt sich bei Berichterstattung in Linkspopulismus und Propaganda gegen AfD

Terroranschlag in Stockholm: Bisher 3 Tote und viele Verletzte. Die Gedanken und das Mitgefühl der Redaktion sind in diesem Moment bei den Opfern des Anschlags und deren Angehörigen.

Umgehend nach bekannt werden des grausamen Anschlags in Stockholm strahlt der Nachrichtensender N24 eine Dauer-Sondersendung zu den Begebenheiten in Schweden aus. Es werden Experten interviewt, Zeugenberichte gesendet und Reporter zu Worte gebeten. Einer dieser Reporter der auf N24 zu hören und sehen waren, ist Michael Wüllenweber der brav Bericht erstattete. Innerhalb seines Berichtes zog Herr Wüllenweber einen Handlungsbogen hin, zur AfD und zu Frauke Petry, in dem er in linkspopulistischer Propaganda-Manier einen Tweet von Frauke Petry an den Pranger stellte. Petrytweet - Nach Terror in Stockholm, N24 übt sich bei Berichterstattung in Linkspopulismus und Propaganda gegen AfDSinngemäße Wiedergabe: “ daß die Rechtspopulisten die Tat für ihre Zwecke ausschlachten“. Hätte Herr Wüllenweber einen Blick auf das Facebook Konto von Frau Petry geworfen, hätte er etwas gesehen das so gar nicht in das Hetzkonzept von N24 passen würde: nämlich eine bildliche Trauerbekundung. Recherche geht anders.

Wenn das Aussprechen der reinen Wahrheit für unsere „unabhängigen“ „Wahrheitsmedien“ schon Rechtspopulismus ist, dann ist es schlecht bestellt um den Journalismus in Deutschland. Herr Wüllenweber ist sich offenbar nicht bewusst das seine Einlassung den Wahrheitsgehalt des Tweets von Frau Petry zu 100% bestätigen.

Die freie Meinungsbildung in Deutschland sollte nicht durch einseitige Meinungsdiktatur ersetzt werden. Sogenannten Rechtspopulismus mit Linkspopulismus bekämpfen zu wollen, ist vergleichsweise so als wollte man den Teufel mit dem Beelzebub austreiben.

In tiefer Trauer:  Lutz Kirschner

 

Related posts

Teile hier deine Meinung zum Artikel mit